Omas Haselnussmakronen Rezept

Omas Haselnussmakronen Rezept

Zum Rezept springen

Haselnussmakronen sind für mich die perfekte Resteverwertung beim Plätzchenbacken. Warum Resteverwertung? Weil ich bei unseren allerliebsten Vanillekipferln immer 3 Eiweiß übrig habe. Da gibt es eigentlich nur noch die Frage welche Makronen wir backen wollen. Meistens werden es 2 Sorten.

Omas Haselnussmakronen Rezept
Omas Haselnussmakronen Rezept

So hat es unsere Oma-Oma (Oma meines Mannes und Uroma der Kids) auch immer gemacht. Sie gehört mit Ihren 90 Jahren auch einer Generation an die alles verbraucht hat. Da war es selbstverständlich auch die Eiweiße dementsprechend zu verbrauchen. Damals waren sie ja auch noch von den eigenen Hühnern.

Ich plane das Plätzchenbacken nicht bis ins Detail. Im Normalfall mache ich es davon abhängig was gerade anfällt. Sollte ich mich entscheiden zu Backen, dann wird der Knetteig vorbereitet und kommt über Nacht in den Kühlschrank. Die Kipferl werden dann sofort gemacht. Auf diese Weise läuft das Weihnachtsplätzchen backen schnell und einfach ab.

gemeinsam Plätzchenbacken oder Me-Time?

Wir genießen die Adventszeit nämlich sehr. Das Wetter zwingt einen ja oft die Zeit innen zu verbringen, aber mit einer Tasse Kakao und einem Brettspiel vergeht die Zeit wie im Flug. Letztlich sogar fast zu schnell. Mir ist es wichtig auch einmal zu entschleunigen. Gerade in den Wochen vor Weihnachten hat man das Gefühl man müsste so kurz vor Jahresende nochmal Gas geben. Alle werden etwas hektischer. Somit gönnen wir uns bewusst eine Auszeit.

Es ist auch nicht schlimm, wenn Du nicht 20 Sorten Plätzchen zum 1. Advent fertig hast. Das habe ich tatsächlich noch nie geschafft und das ist auch nicht mein Ziel. Schau einfach was geht und gönn Dir neben dem gemeinsamen Backen auch mal etwas Me-Time. Alleine macht Plätzchen backen und verzieren nämlich auch richtig Spaß. Musik an und Genießen….

Haselnussmakronen mit Oblaten

Natürlich steht es Dir absolut frei Makronen ohne Oblaten zu machen. Meine Erfahrung über die letzten Jahre hat gezeigt, dass die Backoblate einfach praktisch ist. Du kannst die Makronen zum Einen super auf dem Backblech anordnen und auch noch verschieben. Zum Anderen rutschen sie perfekt vom Blech.

Wie bekomme ich saftige Haselnussmakronen?

Hier kann ich Dir einen Tipp geben den auch ich immer wieder befolgen muss. Halte Dich an die angegebene Backzeit. Lass die Haselnussmakronen nicht zu lange im Backofen. Ich neige tatsächlich auch dazu lieber noch ein paar Minuten dazuzugeben. Bei Plätzchen rächt es sich meistens später. So lange sie warm sind fällt es noch nicht auf. Aber später, oft auch erst nach ein paar Tagen merk man einfach, dass sie trocken sind. Das wollen wir definitiv nicht.

Wie bleiben meine Haselnussmakronen weich?

Hier habe ich einen Tipp unserer Uroma für Dich. Sie legt immer eine Apfelscheibe mit in die Plätzchendose. Außerdem verwahre ich unsere Plätzchen immer in einer Blechdose auf. Manchmal teile ich sie auch auf mehrere Blechdosen auf. Auf diese Weise sind sie nicht so gequetscht und die Dose eventuell überfüllt. Ich persönlich nehme immer Lebkuchendosen für meine Plätzchen. Aber auch diese Plätzchendosen aus Blech * finde ich richtig hübsch.

Rezept für Haselnussmakronen
Rezept für Haselnussmakronen

Gibt es ein Haselnussmakronen Thermomix Rezept?

Zum Einen kannst Du mein Rezept auch im TM zubereiten. Du schlägst die Eier im TM statt mit dem Handrührgerät und vermengst die Masse zum Schluss langsam im Linkslauf mit den gemahlenen Haselnüssen. Zum Anderen gibt es auch einige Rezepte dazu im Netz. Ich habe dieses hier für Dich herausgesucht. Haselnussmakronen aus dem TM – Rezept aus der Thermomix Themenwelt

Hinterlasse mir doch gerne einem Kommentar wie Du Omas Haselnussmakronen Rezept findest. Ich freue mich auf eine Nachricht von Dir.

Rezept fürs Omas Haselnussmakronen

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Omas Haselnussmakronen Rezept ist ein Muss in der Weihnachtszeit. Ein Weihnachtsplätzchen einfach und lecker und noch dazu die perfekte Eiweiß Resteverwertung. Speicher Dir das Rezept für Haselnussmakronen direkt ab und dann 1,2,3… Backen

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    15 Minuten
  • Backzeit:
    20 Minuten
  • Gesamtzeit:
    35 Minuten

Zutaten

2 Portionen
3 Eiweiß
1 Prise Salz
175 g Zucker
1 PK Vanillezucker
200 g Haselnüsse, gemahlen
Oblaten 4 cm Durchmesser
optional: Haselnusskerne als Deko

Utensilien

  • Handrührgerät
  • Backblech
  • optional Makronenformer

Zubereitung

  1. Backofen auf 150 °C Ober-Unterhitze vorheizen
  2. Die Eiweiße mit der Prise Salz steif schlagen (ca.3-5 Minuten)
  3. Zucker & Vanillezucker mischen und anschließend langsam einrieseln lassen und weiterrühren
  4. die gemahlenen Haselnüsse vorsichtig unterheben
  5. Die Masse nun entweder mit einem Teelöffel oder einem Makronenformer auf die Oblaten geben.
  6. Die Makrone nun auf das Backblech geben.
  7. Die Haselnussmakronen können nun noch mit einer Haselnuss dekoriert werden
  8. Die Backbleche nun nacheinander bei 150°C Ober-Unterhitze für 20 Minuten backen.

Notizen

Die Menge ergibt 2 Bleche von Omas Haselnussmakronen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @meinbackglueck auf Instagram oder nutze den Hashtag #meinbackglueck.

Suchst Du noch weitere einfache Weihnachts Rezepte?

Schau auch gerne bei Pinterest/Mein Backglück vorbei. Dort findest Du mich ebenfalls mit vielen tollen Ideen, Rezepten und Videos. Omas Haselnussmakronen Rezept halte ich dort natürlich auch bereit für Dich.

Nun wünsche ich Dir viel Spaß beim Nachbacken und Genießen vom Omas Haselnussmakronen.

* Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn Du auf den Affiliate-Link klickst und etwas bestellst bekomme ich eine kleine Provision. Das hilft mir diesen Blog zu finanzieren. Für Dich bleibt der Preis gleich.

d09dfdd667b24cc38374363e2ad2eb2e

2 Kommentare zu „Omas Haselnussmakronen Rezept“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.