Paradiescreme Kuchen

saftiger Paradiescreme Kuchen – einfach ein Traum

Bist Du auf der Suche nach einem einfachen Kuchen der auch noch schnell zubereitet ist? Dann ist dieser Paradiescreme Kuchen genau DEIN Kuchen. In diesen Beitrag erfährt Du alles über diesen wahrgewordenen Traumkuchen.

Wie willst Du den Teig für Paradiescremekuchen zubereiten? Klassisch mit Handrührgerät oder Küchenmaschine oder lieber im Thermomix? In meinem Rezept unten findest Du alle Infos zu beiden Varianten. Meinen schnellen Schokokuchen aus der Kastenform habe ich Dir unten auch verlinkt. Lehn Dich zurück und erfahre alles über das Rezept, wie lange der Gugelhupf haltbar ist und wie Du ihn noch pimpen kannst.

Rezept für Paradiescreme Kuchen

Paradiescreme Kuchen Rezept

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Dieser Paradiescreme Kuchen ist ein wahr gewordener Traum. Mega saftig, lange haltbar und sooo lecker. Hol Dir direkt das Rezept für diesen einfachen Paradiescreme Kuchen

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Backzeit:
    1 Stunden 5 Minuten
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden 15 Minuten

Zutaten

1 Stück
4 Eier
200 g Zucker
200 g Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
250 g Milch
250 g Mehl
1 PK Backpulver
2 PK Paradiescreme Schokolade
100 g backfeste Schokodrops
optional Schokoglasur

Utensilien

  • Handrührgerät oder Küchenmaschine
  • Gugelhupfform

Zubereitung

Zubereitung klassisch

  1. Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen
  2. Gugelhupfform fetten und mit Mehl ausstreuen
  3. Eier mit Zucker schaumig rühren
  4. nacheinander Öl und Milch zugeben und unterrühren
  5. Mehl mit Backpulver und Paradiescreme Pulver vermischen
  6. langsam zu den flüssigen Zutaten geben und kurz unterrühren
  7. zum Schluss die Schokodrops unterheben
  8. Teig in die vorbereitete Form füllen und
  9. für 65 Minuten bei 180°C Ober-Unterhitze backen
  10. mach eine Stäbchenprobe wenn Du Dir am Ende nicht sicher bis ob er fertig ist
  11. den Kuchen 15 Minuten ruhen lassen bevor Du ihn stürzt

Zubereitung mit Thermomix

  1. Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen
  2. Gugelhupfform fetten und mit Mehl ausstreuen
  3. Eier, Milch, Öl und Zucker in den Rührtopf geben und für 1 Minute bei Stufe 5 verrühren
  4. Mehl, Backpulver und Paradiescreme Pulver miteinander vermengen
  5. die trockenen Zutaten nun in den Mixtopf geben und für 1 Minuten bei Stufe 4 verrühren
  6. als letztes die Schokodrops dazugeben und für weitere 10 Sekunden bei Stufe 3 verrühren
  7. Teig in die vorbereitete Backform füllen und für
  8. 65 Minuten bei 180°C Ober-Unterhitze backen
  9. mach die Stäbchenprobe wenn Du Dir nicht sicher bist ob der Kuchen fertig ist.
  10. den Kuchen 15 Minuten ruhen lassen bevor Du ihn stürzt

Notizen

viel Spaß beim Backen wünscht Dir
Diana von Mein Backglück (www.meinbackglueck.de)

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @meinbackglueck auf Instagram oder nutze den Hashtag #meinbackglueck.

Du liebst Schokolade? Dann probiere auch meinen Schoko Kastenkuchen für Schokoholics aus

Lass uns den Paradiescreme Kuchen backen

Paradiescremekuchen klassische Zubereitung

Jetzt wollen wir aber endlich loslegen und diesen köstlichen Gugelhupf backen. Als Erstes heizt Du den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vor. Die Gugelhupf Form fettest Du und streust sie mit Mehl aus. Bis Du sie brauchst kannst Du sie gerne in den Kühlschrank stellen.

Nimm Dir eine Rührschüssel und gib die Eier und den Zucker hinein. Diese werden nun miteinander schaumig geschlagen. Jetzt dürfen das Öl und die Milch nacheinander ebenfalls hinzu und werden untergerührt.

Jetzt vermischt Du in einer weiteren Schüssel das Mehl mit dem Backpulver und dem Paradiescreme Pulver. Wenn die trockenen Zutaten gut verrührt sind gibst Du diese langsam zu deinem Teig in die Rührschüssel und verrührst sie kurz bis Du einen geschmeidigen Teig hast.

Die Schokodrops werden zum Schluss noch kurz untergehoben. Anschließend gibst Du den Teig in die Gugelhupf Form und schon darf der Kuchen für 65 Minuten bei 180°C Ober-Unterhitze in den Backofen. Wenn Du Dir unsicher bist mach gerne eine Stäbchenprobe zum Ende der Backzeit. Diese kann auch durch unterschiedliche Backöfen immer etwas variieren.

Wenn Du den Kuchen aus dem Backofen herausgeholt hast lässt Du ihn am besten noch 15 Minuten ruhen bevor Du ihn stürzt. Dies ist allerdings ein Tipp den ich Dir für jeden Kuchen geben kann. Immer mind. 10-15 ruhen lassen und anschließend erst stürzen. Manche Kuchen benötigen auch diese Zeit um sich zu stabilisieren. Gerade wenn die Teige etwas flüssiger sind schadet Ruhe definitiv nicht.

Paradiescreme Kuchen Schoko
Paradiescreme Kuchen Schoko

Paradiescreme Kuchen Thermomix Zubereitung

Natürlich möchte ich Dir auch noch mitgeben wie Du diesen schnellen Teig im Thermomix zubereitest. Die Teigbereitung dort ist ebenfalls sehr einfach und in wenigen Minuten erledigt. Als Erstes heizt Du hier ebenfalls den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vor. Anschließend fettest Du die Gugelhupf Form und streust sie mit Mehl aus. Gerne stellst Du diese bis zur Verwendung in den Kühlschrank.

Jetzt gibst Du die Eier, den Zucker sowie Öl und Milch in den Mixtopf und verrührst die Zutaten für 1 Minute auf Stufe 5 miteinander. Mehl, Backpulver und das Paradiescreme Pulver verrührst Du am besten vorher schon kurz miteinander. Anschließend gibst Du diese in den Mixtopf und verrührst sie mit dem restlichen Teig für 1 Minute bei Stufe 4. Du kannst die Zutaten natürlich auch direkt einzeln in den Mixtopf geben. Ich gehe bei Backpulver einfach nur gerne auf Nummer sicher. Zum Schluss werden noch die backfesten Schokodrops untergerührt. Dies kannst Du auf Stufe 3 für 10 Sekunden tun.

Nun gibst Du den Teig in die Gugelhupf Form und backst den Kuchen für 65 Minuten bei 180°C Ober-Unterhitze. Du kannst gerne zum Schluss die Stäbchenprobe machen wenn Du Dir nicht sicher bist ob der Kuchen fertig ist. Nach dem Herausnehmen lässt Du den Gugelhupf am besten noch 15 Minuten in der Form damit der sich stabilisieren kann. Dies bietet sich grundsätzlich bei allen Kuchen an.

Das Wichtigste zum Paradiescreme Kuchen

  • erst die feuchten Zutaten verrühren – dann die trockenen dazu – zack schon kann der Kuchen in den Backofen
  • Schokodrops sorgen für Abwechslung und mehr Schokogeschmack
  • Du kannst mit allen Paradiescremes einen leckeren Kuchen backen
Paradiescreme Kuchen Thermomix
Paradiescreme Kuchen Thermomix

Zutaten für den Paradiescremekuchen

4 Eier250g Mehl (Weizenmehl Typ 550)
200g Öl (z.B. Sonnenblumenöl)1 PK Backpulver
250g Milch2 PK Paradiescreme Typ Schoko
optional Schokoglasur100g backfeste Schokodrops
200g Zucker
Einkaufszettel Kuchen Paradiescreme
Paradiescreme Kuchen
Paradiescreme Kuchen

Meine Tipps rund um den Paradiescreme Kuchen

Welches Mehl verwende ich für den Paradiescremekuchen?

Ich verwende für alle Kuchen das Weizenmehl Typ 550. Du kannst auch das vergleichbare Dinkelmehl Typ 630 benutzen. Ich empfehle Dir grundsätzlich darauf zu setzten auch beim Backen hochwertige Produkte zu verwenden. So stellst Du sicher, dass Du das Beste herausholst und ein tollen Backwerk am Ende herauskommt.

Wie lange ist der Paradiescreme Kuchen Schoko haltbar?

Wir habe den Kuchen für 4 Tage ohne Kühlung in der Küche stehen gehabt und konnten keinen Qualitätsverlust feststellen. Es war allerdings auch Frühling und im Haus war es nicht zu warm. Wenn Du Dir unsicher bist würde ich den Kuchen immer nach 1-2 Tagen in den Kühlschrank stellen. Gerade durch seine Saftigkeit ist dieser Gugelhupf besonders lange haltbar

Kann ich den Paradiescreme Kuchen einfrieren?

Ja, absolut. Wenn Du siehst, dass Du den Kuchen nicht innerhalb der nächsten Tage wirst aufessen können, dann schneidest Du ihn in Kuchenstücke und frierst diese einzeln ein. Du kannst sie miteinander in eine Vorratsdose geben und eine Lage Frischhaltefolie zwischen die einzelnen Stücke legen. So bekommst Du die Stücke ganz einfach wieder heraus. Auf diese Weise musst Du auch nicht den kompletten Kuchen auftauen sondern nur so viele Stücke wie Du gerade benötigst.

Dr Oetker Paradiescreme Kuchen

Ich habe lange gezögert den Paradiescreme Kuchen zu backen. Jetzt frage ich mich warum ich so lange gewartet habe, denn der Kuchen ist nicht nur ruckzuck im Backofen sondern auch noch sehr saftig. Ein weiterer Vorteil ist die Vielfalt der Möglichkeiten die sich hier bieten. Es gibt so viele Geschmacksrichtigungen und manche davon sind nur saisonal erhältlich. Ich bin mir sicher wir werden diesen Kuchen noch öfter essen. Die nächsten Tüten liegen schon zu Hause.

Naja und wenn es dann doch kein Kuchen werden soll, dann werde ich die Paradiescreme zubereiten und wir werden sie ganz klassisch genießen.

Besuche mich auch gerne bei Pinterest / mein Backglück und pinne Dir dort meine Ideen ebenfalls.

03c13f98b324463f85c237a7edfd824e

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert