Schoko Kastenkuchen

Einfacher Schokokuchen – Kastenform Rezept

Ein einfacher Schokokuchen musste unbedingt auch auf den Blog. Ein saftiger Schokokuchen passt schließlich zu jeder Gelegenheit und zu jeder Kaffeetafel. Der klassische Rührteig und die Schokodrops machen den Kuchen saftig, lecker und besonders schokoladig. Probiere mein Schokokuchen Kastenform Rezept also unbedingt mal aus. Du wirst von diesem Schokokuchen Rezept begeistert sein. Versprochen!

Wir haben ihn erst wieder zu Weihnachten gebacken. ja, so ein einfacher Schokokuchen passt auch perfekt zu den Festtagen, zum Sonntagskaffee und natürlich auch zu Geburtstagen. Dekoriere ihn mit ein bisschen Zuckerzeug wie Schokolinsen oder Gummibärchen und schon hast Du einen perfekten Geburtstagskuchen.

Rezept schneller Schokokuchen Kastenform – nur 10 Minuten Vorbereitung

einfacher Schokokuchen Kastenforn Rezept

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Mein schneller Schokokuchen aus der Kastenform ist in 10 Minuten im Ofen. Heraus kommt ein saftiger Schokokuchen der einfach lecker ist. Probiere ihn aus und hol Dir direkt das Schokokuchen Rezept

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Backzeit:
    1 Stunden
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden 10 Minuten

Zutaten

1 Stück
210 g Mehl
150 g Butter, weich
150 g Zucker
140 ml Milch
3 Eier
35 g Backkakao
10 g Backpulver
1 PK Vanillezucker
100 g Schokodrops, Schokochunks oder Schokostückchen Deiner Wahl
1 PK Kuchenglasur, dunkel

Utensilien

Zubereitung

  1. Kastenform fetten und mit Mehl ausstreuen. Bis sie benötigt wird (mind.10 Minuten) in den Kühlschrank stellen
  2. Backofen auf 180 °C Ober-Unterhitze vorheizen
  3. trockene Zutaten in eine Rührschüssel geben
  4. feuchte Zutaten darauf geben und kurz miteinander verrühren bis ein cremiger Teig entstanden ist
  5. zum Schluss die Schokodrops unter den Teig heben
  6. Teig in die Kastenform füllen und für ca. 60 Minuten bei 180°C Ober-Unterhitze backen
  7. nach 15 Minuten den Kuchen mit einem Messer der Länge nach ca. 1cm tief einschneiden
  8. nach dem Abkühlen mit Kuchenglasur dekorieren

Notizen

Der Schokokuchen eignet sich perfekt für die Kaffeetafel und auch beim Kindergeburtstag ist er sehr beliebt
Viel Spaß beim Backen und Genießen wünscht Dir Diana von mein Backglück (www.meinbackglueck.de)

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @meinbackglueck auf Instagram oder nutze den Hashtag #meinbackglueck.

Meine besten Kastenkuchen Rezepte

Lass uns gemeinsam den einfachen Schokokuchen Kastenform backen

Auf geht´s ans Backen und ich kann Dir sagen, dass der Kastenkuchen wirklich ruckzuck im Backofen steht. Bevor Du loslegst heizt Du den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vor. Anschließend fettest Du die Kastenform ein und streust sie mit Mehl aus.

Jetzt nimmst Du Dir eine Rührschüssel zur Hand und gibst die trockenen Zutaten hinein. Den Backkakao siebst Du am besten hinein, da er gerne Klümpchen bildet. Die trockenen Zutaten werden gut miteinander vermischt damit sich auch das Backpulver optimal mit dem Mehl vermischt.

Nun gibst Du die Milch, die Eier sowie die weiche Butter in die Schüssel und vermengst alle Zutaten kurz mit dem Handrührgerät miteinander. Zum Schluss werden noch die Schokostückchen oder Schokochunks untergehoben. Dies kannst Du ganz einfach mit einem Teigspatel tun. Zack, der Teig ist schon fertig und kann nun in die Kastenform und anschließend in den Backofen.

Nach 15 Minuten Backzeit schneidest Du den Kuchen in der Mitte der Länge nach ca. 1cm tief ein. So geht er später an der gewünschten Stelle richtig schön auf und bricht Dir nicht wild. Das ist auch praktischer fürs Dekorieren. Nun darf er für weitere 45 Minuten zurück in den Backofen. Die Backzeit beträgt insgesagt 60 Minuten.

Meine besten Schokokuchen Rezept

Solltest Du einen alten Backofen haben oder Dir unsicher sein, kannst Du natürlich auch die Stäbchenprobe machen bevor Du den Kastenkuchen herausholst. Bei mir hat sie bis jetzt aber immer gepasst. Nach dem Herausholen lasse ich den Kuchen immer noch einen Moment stehen, damit er zur Ruhe kommen und sich festigen kann.

Nach 10-15 Minuten kannst Du ihn Stürzen und Erkalten lassen. Nachdem Erkalten kannst Du ihn noch mit Kuchenglasur dekorieren. Streusel machen sich da auch perfekt und so kannst Du ihn auch schön für einen Kindergeburtstag anrichten.

Schoko Kastenkuchen
Schoko Kastenkuchen

Wie bekomme ich den Schokokuchen einfach aus der Kuchenform?

Da habe ich einen tollen Tipp für Dich den ich selber erst neulich erfahren habe. Nach dem einfetten und mehlen stellst Du die Backform für 10 Minuten in den Kühlschrank. Ich mache dies zu Beginn und lasse sie dort bis ich sie benötige. Wenn der Kuchen nun aus dem Backofen kommt kannst Du ihn tatsächlich sofort stürzen und nichts bleibt in der Backform zurück.

Wie bleibt mein schneller Schokokuchen länger frisch und was muss ich dafür tun? Alles Wissenswerte habe ich Dir in einem extra Beitrag zusammen gefasst.

Alles zum Schokokuchen Rezept

Meine Basic Infos – saftiger & einfacher Schokokuchen Kastenform

Welches Mehl verwende ich zum Schokokuchen backen?

Ich verwende hierfür mein liebstes Mehl, Weizenmehl Typ 550. Es ist nicht so sehr bearbeitet wie das Mehl Typ 450 und somit enthält es mehr gute Inhalts-und Ballaststoffe und ist somit griffiger. Dieses Mehl überzeugt mich jedes Mal wieder aufs Neue.

Was kann man statt Schokotropfen nehmen?

Je nachdem auf was wir Appetit haben variieren wir die Schokozutat einfach. Du kannst auch Schokolade grob hacken. Je nach Größe schmeckst Du sie mehr oder weniger heraus. Der Schokogeschmack kommt hauptsächlich vom Backkakao. Da sind die Schokostückchen einfach das i-Tüpfelchen. Es geht auch ohne.

Rezept für Kastenkuchen mit Schokostückchen

Was macht das Schokokuchen Rezept saftig?

Der Schokoladenkuchen ist ein klassischer Rührkuchen. Der Backkakao im Teig sorgt für den Schokogeschmack und da ist es wichtig mit ausreichend Milch für einen Ausgleich an Flüssigkeit zu sorgen. Mit einer guten Balance der beiden Zutaten wird der Kuchen nicht trocken sondern schön fluffig & saftig.

Wie lange backt der Schokokuchen?

Wir haben hier einen Kuchen der ohne flüssigen Kern daherkommt und auch sehr gut auskommt. Er gehört zu den klassischen Kastenkuchen und somit beträgt die Backzeit 1 Stunde. Nach 15 Minuten schneide ich den Kastenkuchen immer der Länge nach ca. 1 cm tief ein. So geht er beim Backen schön auf.

schneller Schokokuchen Kastenkuchen
schneller Schokokuchen Kastenkuchen

Wie bleibt mein schneller Schokokuchen länger frisch?

Dafür lagere ich meinen Kastenkuchen immer in einem Kuchencontainer. Die Form ist seit Jahren im Einsatz und ich kann sie Dir absolut empfehlen. Perfekt auch für den Transport.

Kann ich den schnellen Schokokuchen auch einfrieren?

Ja, absolut. Am besten schneidest Du ihn hierfür in Scheiben. Alle Infos dazu habe ich Dir in dem Beitrag rund ums Kastenkuchen einfrieren zusammengestellt.

schneller Schokokuchen für den Kindergeburtstag

Kinder und Schokolade gehören einfach zusammen. Meine Kinder lieben viele verschiedene Kuchen. Allen voran Kastenkuchen oder Gugelhupf. Da bietet sich ein Schokoladenkuchen zum Geburtstag und zum Kindergeburtstag doch an, oder? Bei uns wurde er mit ganz vielen Schokolinsen dekoriert.

Weitere Schoko und Kastenkuchen Rezepte für Dich

* Die Webseite enthält gekennzeichnete Links und Amazon Links. Diese sind Affiliate-Links. Wenn Du auf den Affiliate-Link klickst und etwas bestellst bekomme ich eine kleine Provision. Das hilft mir diesen Blog zu finanzieren. Für Dich bleibt der Preis natürlich gleich.

Ich freue mich sehr, wenn Du mich bei Pinterest besuchen kommst. Dort findest Du unter Mein Backglück viele weitere Idee.

a25af237b27f4b1c9852c936d8ed091b

7 Kommentare zu „Einfacher Schokokuchen – Kastenform Rezept“

  1. Hallo,
    dein Rezept ist super, habe es mit einer Jugendlichen meiner Wohngruppe gebacken, sie liebt Schokokuchen, probiert haben wir ihn noch nicht, da er noch in Backofen ist.
    Sieht aber super lecker aus.
    Danke Gruß Beate

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert