einfache Donauwelle rund aus der Springform, knackige Schokolade, die besten Kuchenrezepte von Mein Backglueck

Donauwelle aus der Springform – mal wieder ein Klassiker

Zum Rezept springen

Donauwelle gab es bei uns eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr. Naja, wenn ich ganz ehrlich bin dann ist so ein ganzes Blech Kuchen für uns als Familie einfach zu viel. Neulich gab es tatsächlich einen Moment in dem ich nicht wusste was ich backen soll. Ideen hatte ich genug, aber ich konnte mich einfach nicht eintscheiden.

Da kam mein Mann mit dem Stichwort Donauwelle um die Ecke. Grundsätzlich ja super, aber da war ja das Problem mit der Größe. Da kam mir in den Sinn, dass es vielleicht noch mehr Leuten so geht wie mir. Nicht Jeder hat eine Großfamilie oder eine große Nachbarschaft. Außerdem will man vielleicht auch einfach mal die passende Menge backen.

einfache Donauwelle rund aus der Springform, knackige Schokolade, die besten Kuchenrezepte von Mein Backglueck
einfache Donauwelle aus der Springform
Donauwelle rund aus der Springform, knackige Schokolade, die besten Kuchenrezepte von Mein Backglueck
Donauwelle aus der Springform, knackige Schokolade

Donauwelle – bist Du auch ein Kirschenfan?

Hier kommt also mein Rezept für die runde Donauwelle aus der Springform. Bei den Kirschen überlasse ich Dir die Wahl. Ich habe bei dem Kuchen ein großes Glas Schattenmorellen genommen. Bei diesem musst Du die Kirschen sehr eng aneinander legen. Solltest Du nicht so viele Kirschen wünschen, dann kannst Du auch getrost ein kleines Glas nehmen. Überlege Dir einfach vorher was DU im Haus hast, bzw. wie Dein Geschmack ist.

einfache Donauwelle rund aus der Springform die besten Kuchenrezepte von Mein Backglueck
einfache Donauwelle Springform

Den Kuchen stelle ich zum Abkühlen gerne nach draußen (z.B. Balkon od. Terrasse). Das geht, außer im Sommer, ziemlich gut. Gerade wenn Du einen heißen Kuchen schnell abkühlen möchtest oder die Creme schnell fest werden soll.

Donauwelle aus der Springform

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Hier habe ich das Rezept für einen Klassiker mal in einer anderen Form. Diese Donauwelle ist kommt als runder Kuchen daher. So passt der Kuchen perfekt für die Kaffeetafel am Sonntagnachmittag. Der Rest bleibt aber gleich, Marmorkuchen, Kirschen, Buttercreme und knackige Schokolade. Was will man mehr?

mittel
  • Vorbereitungszeit:
    20 Minuten
  • Ruhezeit:
    2 Stunden
  • Backzeit:
    30 Minuten
  • Gesamtzeit:
    2 Stunden 50 Minuten

Zutaten

26 cm Springform
Marmorkuchen
150 g Butter
125 g Zucker
200 g Mehl
3 Eier
7 g Backpulver
1 Glas Kirschen
Für den dunklen Teig:
15 g Kakao
15 g Milch
Buttercreme und Fertigstellung
375 g Milch
1 PK Vanillepudding
25 g Zucker
10 g Vanillezucker
60 g Butter, weich
1 PK Kuchenglasur, dunkel

Utensilien

Zubereitung

Vorbereitung Buttercreme

  1. Milch in einem Topf erhitzen.
  2. Puddingpulver, Vanillezucker und Zucker mit einigen Löffeln von der aufkochenden Milch in einem extra Gefäß klümpchenfrei verrühren
  3. Sobald die Milch kocht kommt das angerührte Puddingpulver dazu. Kräftig unterrühren und nochmals kurz aufkochen damit der Pudding schön fest wird.
  4. In eine Schüssel umfüllen und mit Frischhaltefolie abdecken damit keine Haut entsteht.
  5. Abkühlen lassen.

Marmorkuchen

  1. Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen
  2. Springform mehlen und fetten
  3. Butter mit Zucker schaumig rühren
  4. Eier einzeln zugeben und weiterrühren
  5. Mehl mit Backpulver mischen und langsam dazugeben und weiterrühren
  6. 2/3 des Teiges in die vorbereitete Springform geben
  7. den restlichen Teig mit dem gesiebten Kakaopulver und der Milch mischen und auf dem hellen Teig verteilen
  8. die Kirschen in den Teig drücken (bei einem großes Glas eng aneinander, bei einem kleinen Glas locker verteilen)
  9. Nun den Kuchen bei 180 °C Ober-Unterhitze für ca. 30 Minuten backen
  10. Anschließend den Kuchen abkühlen lassen (ich stelle ihn dafür gerne raus auf Balkon od. Terrasse)

Buttercreme

  1. die weiche Butter für mehrere Minuten in der Küchenmaschine od. mit dem Handrührgerät rühren bis sie weiß geworden ist.
  2. nun den erkalteten Pudding unter ständigem Rühren esslöffelweise zur Butter geben. Sobald sie untergerührt ist, den nächsten Löffel dazu geben bis der ganze Pudding untergerührt ist.

Fertigstellung

  1. Kuchenglasur gem. Packungsanleitung erwärmen.
  2. Buttercreme auf den erkalteten Kuchen geben, verteilen und glattstreichen
  3. Zum Schluss noch die warme Kuchenglasur darauf verteilen
  4. Die Donauwelle nun für 1-2 Stunden kalt stellen. Umso länger umso besser. So kann der Kuchen gut durchziehen

Notizen

Ich habe den Kuchen nachdem ich die Buttercreme darauf verteilt habe noch kurz in den Kühlschrank.
Dadurch wird die Schokoglasur aber auch schneller fest.
Falls Du ihn nicht so lange kalt stellen kannst dann wäre dies eine Möglichkeit.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @meinbackglueck auf Instagram oder nutze den Hashtag #meinbackglueck.

Tipps für deine einfache Donauwelle

Lass uns Kuchen backen

Die Donauwelle ist etwas aufwändiger, aber nicht zu aufwendig und sie ist immer ein Hingucker. Die Basis bildet ein schmackhafter Marmorkuchen der schon alleine, auch dank der Kirschen etwas her macht. Wenn Du keine Cremes magst dann ist der Kuchen auch ohne diese nur mit Schokoguss mega lecker.

Als erstes bereite ich immer den Pudding vor. Dieser muss schließlich komplett auskühlen. Als nächstes holen ich die Kirschen aus dem Glas und lasse sie in einem Glas gut abtropfen. Der Marmorkuchen ist ein klassischer Rührkuchen. Sobald Du den Teig vorbereitet hast gibst Du ihn in die Form.

Erst kommt der helle Teig hinein. Nun rührst Du aus dem restlichen Teig sowie Backkakao und Milch den dunklen Teig an. Das klappt super mit einem Schneebesen. Wenn Du das Rührgerät noch nicht weggeräumt hast, dann kannst Du das natürlich auch nehmen. Den Schokoteig verteilst Du nun vorsichtig auf

dem hellen Teig. Jetzt sind die abgetropften Kirsch dran. Drücke sie einzeln in den dunklen und bis in den hellen Teig. Wenn alle Kirschen im Teig sind kommt die Springform in den Backofen und der Marmorkuchen wird für 30 Minuten gebacken. Bevor es weitergeht muss auch dieser komplett auskühlen.

Wie kommen die Wellen in die Donauwelle?

So mancher denkt ja, dass die Wellen die man mit der Gabel in die Schokolade macht DIE Wellen wären. Das ist allerdings nicht ganz richtig. Schau Dir mal den Kuchen ganz genau an. Am besten sieht man es von der Seite. Entdeckt? Du drückst die Kirschen durch den dunklen in den hellen Teig.

So ergeben sich die Wellen der Donauwelle. Mich erinnern sie an die Wellen eines Flusses oder sogar dem Meer.

Keine Angst vor Buttercreme

Buttercreme ist ein großes Wort und wenn man sie noch nie gemacht hat dann wirkt sie schwierig und furchteinflößend. Keine Angst, so schlimm ist sie definitiv nicht. Es ist aber wichtig ein paar Dinge zu beachten.

Wenn Du den Pudding gekocht hast, füllst Du ihn in eine Schüssel zum Abkühlen um. Wichtig ist nun diesen mit einer Frischhaltefolie zu bedecken damit sich keine Haut bildet. Die Folie legst Du direkt auch den Pudding. So lässt Du ihn komplett auskühlen.

Kann ich die Donauwelle einfrieren?

Es kann immer passieren, dass ein Teil vom Kuchen übrig bleiben. Du musst diese nicht wegwerfen sondern kannst sie ganz einfach einfrieren. Am besten teilst Du den Kuchenrest in Kuchenstücke auf und frierst die Stücke einzeln ein. Diese kannst Du ganz unkompliziert in Gefrierbeutel geben & luftdicht

verschließen. Der Vorteil ist, dass es schneller gefriert aber auch schneller auftaut. Ausserdem musst Du so nicht mehrere Stücke auftauen sondern kannst dies ganz nach Deinem Bedürfnis portionsweise tun. Gönn Dir so auch unter der Woche einfach mal ein Stück von Deinem Lieblingskuchen.

Hast Du Lust auf noch mehr Kuchen? Hier eine kleine Auswahl. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Stöbern

Hüpf gerne auch noch auf meinen Pinterest Account rüber. Dort halte ich noch weitere Ideen und Anleitungen für Dich bereit.

* Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn Du auf den Affiliate-Link klickst und etwas bestellst bekomme ich eine kleine Provision. Das hilft mir diesen Blog zu finanzieren. Für Dich bleibt der Preis gleich.

3d01dcff519141f5962753e4e5b7b5f8

2 Kommentare zu „Donauwelle aus der Springform – mal wieder ein Klassiker“

  1. Danke für das tolle Rezept. Wir lieben hier auch Donauwelle und sind bloß zu dritt … das werde ich auf jeden Fall nachbacken.
    Ein kleiner Hinweis: Puddingpulver muss immer mit KALTER Flüssigkeit glatt gerührt werden, sonst bindet die Stärke und es gibt Klumpen. Deswegen lieber die Milch vor dem Aufkochen zum Puddingpulver dazu geben. Liebe Grüße!

    1. Hi Steffi, vielen Dank für Deine Anmerkungen. Ich werde dies gleich explizit so ins Rezept aufnehmen. Hoffentlich schmeckt sie Euch genauso wie uns. Gib mir hier gerne nochmal Dein Feedback nach dem Probieren. LG Diana

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert