einfache Spitzbuben – die besten Weihnachtsplätzchen

Zum Rezept springen

Welches ist Dein liebstes Weihnachtsplätzchen? Oder hast Du vielleicht gar keines? Bei meinen Kindern sind es definitiv Spitzbuben, oder auch Marmeladenplätzchen wie sie bei uns meistens heißen.

einfache Spitzbuben Rezept Plätzchen backen
einfache Spitzbuben Rezept Plätzchen backen

Wir machen sie ganz klassisch mit Johannisbeergelee. Letztes Jahr hatte ich dieses im Sommer selbst gemacht. Dieses Jahr war die Früchteausbeute aber nicht ganz so groß und deshalb habe ich mir aus der Steiermark ein großes Glas mitgebracht. Natürlich schmecken die Plätzchen auch mit anderen Gelees oder Marmeladen sehr gut. Julian mag sie gerne mit Aprikosenmarmelade.

10,00% Neukunden-Gutschein bei Hartkorn-Gewürze, ab einem Mindestbestellwert von 30,00 EUR (Code: schmecktgut21)view?promoId=258713&slotId=95125

*

einfache Spitzbuben -> einfache Vorbereitung

Ich persönlich gehe die Weihnachtsbäckerei so entspannt wie möglich an. Die Weihnachtszeit ist eine schöne Zeit in der man sich eine Portion Ruhe bewahren muss. Sehr schnell kommt man in das Hamsterrad und dann ist die Überforderung nah. Dabei gibt es doch eigentlich nichts schöneres als mit den Kindern gemeinsam zu backen. Manchmal gönne ich mir beim Plätzchenbacken aber auch eine Auszeit und mache es Abends wen die beiden im Bett sind.

Eine schöne Tasse Tee und dann meditatives Plätzchenformen und natürlich probieren. Egal wann und wie Du Backen willst. Dieser Teig lässt sich perfekt vorbereiten und verzeiht es Einem auch wenn er eine Nacht länger im Kühlschrank bleiben muss.

Ich bereite den Teig am Nachmittag vor. Du hast ihn ruckzuck in maximal 10 Minuten fertig geknetet. Am einfachsten geht das mit einer Küchenmaschine. Ich habe meine inzwischen seit 10 Jahren und möchte sie nicht mehr missen. Ich verlinke sie dir gerne mal. Weihnachten ist ja nicht mehr weit 😉

*

Anschließend rolle ich den Teig in Frischhaltefolie ein und er kommt in den Kühlschrank. Auch wenn Du ihn am gleichen Tag verarbeiten möchtest solltest Du ihn dazwischen eine Weile kühlen. Er ist einfach sehr weich und durch das kühlen wird er fester und lässt sich viel einfacher verarbeiten.

Bei mir kommt er tatsächlich über Nacht in den Kühlschrank. Ich achte immer darauf, dass ich gute Mehle und auch immer frische Eier verwende. Diese sind Bio Eier oder vom Bauern um die Ecke. Hauptsache die Lebensmittel sind frisch und hochwertig. Nur so lässt sich sicherstellen, dass wir am nächsten Morgen ein einwandfreies Produkt für die weitere Verarbeitung haben.

Als nächstes rollst Du den Teig einfach aus. Achte darauf, dass Du ihn nicht zu dünn ausrollst. Mir passiert das durchaus hin und wieder. Grundsätzlich ist es nicht schlimm. Du musst dann einfach besser beim Handling aufpassen und auch beim Backen musst Du ein Auge darauf haben, dass sie nicht zu dunkel werden. Ein bisschen Farbe dürfen sie durchaus bekommen. Durch die Nüsse im Teig wird er sowieso leicht braun.

Jetzt kommen wir nämlich auch schon zu meiner persönlichen Geheimzutat: gemahlene Mandeln. Uns schmecken sie so einfach richtig gut. Die Kombi Mandeln und Johannisbeergelee ist einfach lecker. Du musst sie definitiv ausprobieren.

einfache Spitzbuben Weihnachtsplätzchen
einfache Spitzbuben Weihnachtsplätzchen

Sie lassen sich übrigens auch perfekt im Sommer backen. Sie gehören absolut zu der Sorte Keks die man zu jeder Jahreszeit gerne genießt. Es sind keine weihnachtlichen Gewürze im Teig so dass sie wirklich ein 4 Jahreszeiten Plätzchen sind. Es gab sie bei uns auch schon zu Ostern. Dafür gibt es dann auch total süße Ausstecher. Einfach süß sag ich Dir.

Bei der Menge der Marmelade bzw. Gelee mache ich Dir keine Vorgaben. Es hängt etwas davon ab wie Deine Ausstecher sind. Wieviel oder wie wenig Teich ausgestochen wird und natürlich davon wie Dein Geschmack ist. Nicht jeder mag einen vor Gelee überquellenden Keks und manch Anderem kann es gar nicht genug sein. Bitte entscheide es nach Deinem eigenen Geschmack.

einfache Spitzbuben – leckere Weihnachtplätzchen

Spitzbuben sind für meine Kinder einfach die besten Weihnachtsplätzchen. Sie gehen ruckzuck, lassen sich vorbereiten und sind köstlich. Hier gibt es das ultimative Rezept für diese köstlichen Plätzchen

einfach

  • Vorbereitungszeit:
    15 Minuten
  • Backzeit:
    10 Minuten
  • Gesamtzeit:
    25 Minuten

Zutaten

30 Stück
350 g Mehl (Weizen 550 oder Dinkel)
150 g Mandel, gemahlen
150 g Zucker
250 g Butter, weich
1 Ei
ca. 100g Johannisbeergelee oder Marmelade nach Wunsch

Utensilien

  • Backbleche
  • Ausstecher für Linzer Plätzchen
  • Handrührgerät oder Küchenmaschine

Zubereitung

  1. weiche Butte mit Zucker geschmeidig rühren
  2. Ei hinzugeben und weiterrühren
  3. Mehl und gem. Mandeln hinzugeben und weiterkneten
  4. Teig in Frischhaltefolie einrollen und für mind. 30 Minuten kalt stellen
  5. Teig aus dem Kühlschrank holen und je nachdem wie fest er ist kurz bei Zimmertemperatur ruhen lassen
  6. Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen
  7. Teig ausrollen (nicht zu dünn)
  8. die gleiche Menge an Unter und Oberhälften ausstechen und auf dem Backblech verteilen
  9. für ca. 10 Minuten bei 180°C Ober-Unterhitze backen
  10. Die Plätzchen auf einem Gitterrost erkalten lassen
  11. das Johannisbeergelee oder Marmelade nach Wunsch kurz geschmeidig rühren
  12. Mit einem kleinen Löffel etwas Gelee auf die Mitte der Unterhälfte setzten
  13. die Oberhälfte darauf geben und so mit allen Plätzchen weiterverfahren

Notizen

Viel Spaß beim Nachbacken.


Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @meinbackglueck auf Instagram oder nutze den Hashtag #meinbackglueck.

Schau gerne mal auf meinem Pinterest Account vorbei. Da halte ich immer die neuesten Ideen für Dich parat. Auch das ein oder andere Video ist dabei.

Hast Du Lust auf weitere Weihnachtsrezepte? Wie wäre es mit einem leckeren Gewürzkuchen der noch dazu glutenfrei ist?

b0d133a330f44e3db3c2dde494a48f1f
einfacher glutenfreier Gewürzkuchen
schneller glutenfreier Gewürzkuchen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.