Sandkuchen Rezept

Sandkuchen Rezept Kastenform – zart und lecker

Wie wäre es heute mit diesem Sandkuchen der einfach auf der Zunge zergeht? Dieser Kastenkuchen ist ein Klassiker und das Sandkuchen Rezept gehört einfach in jedes Backbuch. Hast Du auch eine Schwäche für einfache Kastenkuchen? Dann bist Du hier genau richtig…

Rezept Sandkuchen Kastenform

Sandkuchen Rezept – einfacher Kastenkuchen

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Dieser Sandkuchen ist ein einfacher Kastenkuchen der auch noch lecker schmeckt. Ein toller Begleiter zu einer Tasse Kaffee oder Tee. Hol Dir das Rezept und genieße…

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Backzeit:
    1 Stunden
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden 10 Minuten

Zutaten

1 Stück
200 g Butter, weich
100 g Zucker
5 g Vanillezucker
3 Eier
200 g Mehl
100 g Speisestärke
5 g Backpulver
50 g Milch

Utensilien

  • Kastenkuchenform 30cm

Zubereitung

  1. Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen
  2. Kastenform fetten und mit Mehl ausstreuen
  3. die weiche Butter, Vanillezucker und Zucker cremig weiß schlagen
  4. nun die Eier einzeln zugeben und weiterschlagen
  5. Mehl, Backpulver und Stärke mischen und löffelweise zu der Masse zugeben
  6. die Milch abwechselnd mit der Mehlmischung in 2 Portionen zugeben und unterrühren
  7. jetzt den Teig in die Kuchenform geben und
  8. Kuchen in Backofen bei 180°C Ober-Unterhitze backen und
  9. nach 15 Minuten der Länge nach einschneiden
  10. Weitere 45 Minuten backen und kurz abkühlen lassen bevor er gestürzt wird

Notizen

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Backen und guten Appetit
Deine Diana von Mein Backglück (www.meinbackglueck.de)

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @meinbackglueck auf Instagram oder nutze den Hashtag #meinbackglueck.

Meine liebsten Kastenkuchen Rezepte

Sandkuchen Rezept Kastenform
Sandkuchen Rezept Kastenform

Das Wichtigste zum Sandkuchen Rezept – kurz & knapp

  • der Sandkuchen gelingt einfach immer – perfekt für Anfänger
  • schneller Rührteig – alle Zutaten sollten die gleiche Temperatur haben
  • er ist zart, mürbe und köstlich zugleich

Zutaten für den Sandkuchen Kastenform

200g Butter, weich100g Zucker
3 Eier5g Vanillezucker
50g Milch100g Speisestärke
200g Mehl (z.B. Weizenmehl Typ 550)
5g Backpulver
Einkaufszettel Rezept Sandkuchen

Lass uns Sandkuchen backen

Als erstes heizt Du den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vor. Nun nimmst Du die Kastenkuchenform zur Hand und fettest sie ein. Anschließend wird sie mit Mehl ausgestreut. Damit der Kuchen später besser aus der Form kommt kannst Du diese bis zum Einsatz noch in den Kühlschrank stellen.

Bevor ich anfange den Teig zuzubereiten stelle ich mir immer alle Zutaten parat. Das solltest Du auch tun, damit der schnelle Kuchen auch wirklich schnell im Backofen ist. Damit Dir der Rührteig super gelingt ist es gut, wenn Deine Zutaten Zimmertemperatur haben. Jetzt nimmst Du Dir eine Rührschüssel zur Hand und gibst die weiche Butter hinein. Du rührst sie mit dem Handrührgerät cremig und lässt den Zucker und Vanillezucker langsam einrieseln.

Die Masse wird nun schön cremig weiß. Wenn es soweit ist gibst Du die Eier einzeln hinzu. Du rührst jedes Ei circa 30 Sekunden unter bevor das nächste dazu kommt. Wenn Deine Masse soweit ist mischt Du das Mehl mit der Stärke und den Backpulver.

Die Mischung gibst Du nun langsam unter Rühren zu Deinem Teig. Am besten in 2 Portionen im Wechsel mit der Milch. Sobald Du alles gut vermengt hast in der Teig bereit für die Kuchenform. Wichtig ist, dass Du nicht zu lange rührst damit die Luft im Kuchen bleibt und er schön aufgeht.

Jetzt wird der Sandkuchen Kastenform bei 180°C Ober-Unterhitze für 60 Minuten gebacken. Nach 15 Minuten Backzeit schneidest Du den Kastenkuchen mit einem Messer der Länge nach circa 1 cm tief ein. So verhinderst Du das der Kuchen irgendwie einreißt. Mit dem Schnitt geht der Kuchen gleichmäßig mittig auf. Nach insgesamt 60 Minuten Backzeit sollte Dein Sandkuchen fertig gebacken sein.

Am besten lässt Du den Kuchen 10-15 Minuten auskühlen bevor Du ihn stürzt. Nach dem Stürzen und Auskühlen kannst Du ihn nun noch mit Puderzucker dekorieren. Schon ist Dein einfacher Sandkuchen fertig und bereit gegessen zu werden.

Sandkuchen Rezept
Sandkuchen Rezept

Wie wird der Sandkuchen so zart?

Der Kastenkuchen nach dem Sandkuchen Rezept zergeht Dir auf der Zunge. Das liegt daran, dass ein Teil des Mehls gegen Stärke ausgetauscht wurde. Die Stärke bindet Feuchtigkeit und gibt dem Kuchen diese Zartheit und Feinheit die Du auf der Zunge spüren kannst.

Benötige ich besondere Zutaten für den einfachen Sandkuchen?

Das Schöne an dem Rezept ist, dass Du für diesen Kastenkuchen alle Zutaten normalerweise im Haus hast. Einzig die Speisestärke ist eventuell nicht unbedingt Standard in Deinem Küchenschrank. Nachdem sie aber nicht teuer ist, lohnt es sich absolut eine Packung zu Hause zu haben.

Gerne nimmt man ein Stück davon mit auf die Arbeit oder in die Schule. Dafür ist der Sandkuchen geradezu prädestiniert. Trocken, saftig, köstlichen und einfach zu transportieren. Ein Kastenkuchen ist sozusagen der All in one Kuchen. Oder was meinst Du?

Ich gestehe, dass ich auch unter der Woche gerne am Nachmittag ein Stückchen Kuchen essen. Es muss nichts großes und aufwändiges sein. Ein schneller Kuchen der sich auch noch ein paar Tage hält ist für mich perfekt. Der Teig ist tatsächlich ruckzuck fertig. Was mich ja tatsächlich überrascht hat war wie herrlich fluffig und zart dieser Kuchen durch die Zugabe der Stärke wird. Er zerfällt geradezu auf Deiner Zunge. Einfach ein Gedicht.

Noch mehr Ideen halte ich auf Pinterest für Dich bereit. Ich freue immer wenn Du mich auch dort einen Stück des Weges begleitest.

338e61c2f18348178c19071b94cbb447

2 Kommentare zu „Sandkuchen Rezept Kastenform – zart und lecker“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert