Apfelwaffeln

Apfelwaffel Rezept – 10 vollwertige Waffeln

Du liebst Waffel aber möchtest gerne mal eine gesündere Variante ausprobieren? Dann speichere Dir direkt mein neues Rezept für Apfelwaffeln. Die einfache Apfelwaffel mit Zimt und Dinkelmehl werden Deine Kids lieben.

Dieser gesunde Waffelteig verbindet gute, vollwertige Zutaten und einen leckeren Geschmack. So kannst Du Deinen Kindern einen gesunden Snack mit wenig, bzw. gar ohne Zucker zubereiten. Die Äpfel bringen schon eine große Portion Süße mit und die Kombi mit dem Zimt und Dinkelmehl schmecken die Apfelwaffeln einfach nur lecker.

Der Teig ist ruckzuck bereitet und die 10 Waffeln sind ebenso schnell ausgebacken. Die Apfelwaffel darf natürlich auch in die Pausenbrotbox wandern. Meine 2 nehmen sie gerne zum Frühstück mit in die Schule. Vorausgesetzt es bleiben noch Waffeln übrig. Weiter unter verlinke ich Dir noch meine anderen Waffelteig Rezepte.

Rezept für schnelle Apfelwaffeln

gesunde Apfelwaffel Rezept

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Diese Apfelwaffel kommt mit wenig oder sogar ganz ohne Zucker aus. Sie schmecken super lecker und überhaupt nicht gesund.

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Backzeit:
    10 Minuten
  • Gesamtzeit:
    20 Minuten

Zutaten

10 Stücke
200 g Dinkelmehl Typ 630
50 g Dinkelvollkornmehl
150 g Butter, weich
150 g Milch
3 Eier
2 Äpfel (geraspelt oder klein geschnitten)
10 g Backpulver
1 TL Zimt
50 g Zucker (kann je nach Geschmack weggelassen werden)

Utensilien

  • Waffeleisen

Zubereitung

  1. Die Äpfel raspeln (z.B. im Thermomix oder in einem Zerkleinerer)
  2. weiche Butter mit Zucker schaumig rühren
  3. Eier einzeln zugeben und jeweils kurz unterrühren
  4. Mehle mit Zimt und Backpulver mischen
  5. trockene Zutaten im Wechsel mit der Milch zugeben
  6. zum Schluss die Äpfel unterheben
  7. Waffeleisen aufheizen und Teig portionsweise mit einem Esslöffel hineingeben
  8. Waffeln nacheinander ausbacken und genießen

Notizen

Viel Spaß beim Backen und Genießen wünscht Dir
Diana von mein Backglück (www.meinbackglueck.de)

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @meinbackglueck auf Instagram oder nutze den Hashtag #meinbackglueck.

Natürlich habe ich auch noch weitere Waffel Rezepte auf dem Blog…

Die knusprigen Waffeln kann ich Dir wärmstens empfehlen und wenn Du fluffige Waffeln magst dann probiere unbedingt meine fluffigen Quarkwaffeln

Apfelwaffel Rezept
Apfelwaffel Rezept

Dein Weg zu einfachen Apfelwaffeln mit od. ohne Zucker

Muss ich unbedingt Zucker in den Waffelteig geben?

Nein musst Du nicht. Die Kombi aus den süßen Äpfel zusammen mit dem Zimt gibt den Waffeln einen tollen Geschmack. Dazu passt das Dinkelmehl mit seinem nussigen kernigen Geschmack hervorragend. Du wirst den Zucker nicht vermissen kannst aber natürlich welchen in den Teig geben.

Welches Mehl verwende ich für das Apfelwaffel Rezept?

Um den Waffelteig gesund zu machen verwende ich 2 verschiedene Mehle. Das Dinkelmehl 630 ist eine gute Basis und kann generell Weizenmehl ersetzten wenn Du mehr Nährstoffe in Deinem Gebäck haben möchtest. Dazu kommt noch Vollkorndinkelmehl. Dieses hat die volle Dinkelkornpower für Dich.

Da schließt sich für mich gleich die nächste Frage an.

Warum ist Dinkelmehl so gesund?

Dinkel ist zum Einen Eisen-und Magnesiumreich. Aus unserem Alltag wissen wir, dass gerade wir Frauen oft zu wenig Eisen zu uns nehmen. hier kann eine Umstellung auf Dinkelmehle eine sinnvolle Unterstützung sein. Des weiteren enthält Dinkelmehl viel Eiweiß. Diese „Muskelfutter“ ist ebenfalls wichtig.

Gerade Sportler und auch Menschen mit Abnehmwunsch setzten auf die gut sättigende Wirkung von Dinkel. Zu guter Letzt versorgt er Dich mit Kieselsäure, Tryptophan und jeder Menge B-Vitaminen.

Nun geht es weiter mit der nächsten Hauptzutat unserer Waffeln…

Welchen Äpfel kommen in meine Apfelwaffeln?

Wenn Du bereits andere Beiträge von mir zum Thema Apfelkuchen (z.B. russischer Apfelkuchen od. versunkener Apfelkuchen) gelesen hast dann weißt Du schon welche Apfelsorten ich bevorzuge. Bei uns kommen Äpfel in den Kuchen oder die Waffel die auch pur super schmecken. Hier kann ich Dir den Jonagold empfehlen.

Er ist perfekt für die Verarbeitung geeignet und schmeckt noch dazu pur einfach lecker. Aktuell haben wir den Pinova in unserem Obstkorb. Er hat sich für uns zum Apfel Nummer 1 entwickelt und wir möchten ihn nicht mehr missen. Er passt auch perfekt zu den gesunden Waffeln und rundet sie mit seiner Süße perfekt ab.

Natürlich gibt es auch noch die klassischen Backäpfel die auch hier sehr gut verwendet werden können. Da die Waffel nicht so lange erhitzt werden solltest Du dennoch einen Apfel wählen der ein nicht ganz so festes Fruchtfleisch hat wie manch anderer Backapfel.

Apfelwaffeln
Apfelwaffeln

Jetzt lass uns aber endlich Waffeln gesund & lecker backen

Als Erstes schälst, viertelst und entkernst Du die Äpfel. Dann reibst Du sie mit einer Küchenreibe, den Thermomix oder einem Gemüsehacker wie ich ihn gerne verwende.

Jetzt ist auch schon der gesunde Waffelteig an der Reihe. Rühre dafür die weiche Butter mit dem Zucker bis eine hell weiße cremige Masse entsteht. Das kann ein paar Minuten dauern aber Du wirst erkennen wann die Butter soweit ist. Nun gibst Du die Eier einzeln hinzu und rührst jedes etwas 30 Sekunden unter. Dein Teig wird nun mit jedem Ei fester und gleichzeitig fluffiger.

Das Dinkelmehl und Dinkelvollkornmehl mischt Du mit dem Zimt und dem Backpulver in einer extra Schüssel. Anschließend darf es im Wechsel mit der Milch langsam in die Schüssel zu Deinem Teig. Ich gebe die Milch meistens in zweit Portionen dazu und lasse dazwischen das Mehl langsam einrieseln.

Zum Schluss nimmst Du Dir noch einen Teigspatel und hebst die geriebenen Äpfel unter den Teig. Das machst Du am besten eher langsam und nicht zu wild, damit die Luft die wir untergerührt haben im Teig verbleibt.

Jetzt darfst Du auch schon Dein Waffeleisen vorheizen und bei Bedarf etwas einölen. Gib dem Teig portionsweise in Dein Waffeleisen und backe die 10 Apfelwaffeln nacheinander aus. Du kannst den gesunden Snack auch problemlos für 2 Tage aufbewahren. Bei uns wandern sie dann immer in den Kühlschrank. Länger als 2 Tage haben sie allerdings nie gehalten.

Die Kinder freuen sich aber immer sehr, wenn sie noch ein paar Herzchen am nächsten Tag in ihrer Pausenbrotbox haben.

Das Wichtigste zum Apfelwaffeln Rezept – kurz & knapp

  • der Teig ist ruckzuck bereit
  • Vollwertige Waffeln dank Dinkelmehl & Dinkelvollkornmehl
  • die geriebenen Äpfel und der Zimt passen perfekt zusammen

Besuche mich auch gerne auf Pinterest / Mein Backglück. Dort halte ich immer wieder tolle Ideen für Dich parat. Pinne Dir auch direkt den Beitrag von hier aus auf Deine Wunsch-Pinnwand.

* Die Webseite enthält gekennzeichnete Links und Amazon Links. Diese sind Affiliate-Links. Wenn Du auf den Affiliate-Link klickst und etwas bestellst bekomme ich eine kleine Provision. Das hilft mir diesen Blog zu finanzieren. Für Dich bleibt der Preis natürlich gleich.

7a61eac8d5984d43b9ca040e181e6d58

Inspiration für ein weiteres Rezept

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert