Marzipankuchen Kastenform

Marzipankuchen aus der Kastenform

Nimm Dir ein Stück vom Marzipankuchen aus der Kastenform und mach es Dir gemütlich. Hast Du noch Marzipan von Weihnachten übrig und weißt nicht wohin damit? Wegschmeißen oder im Schrank nach hinten schieben muss nicht sein. Hier habe ich die perfekte Marzipan Resteverwertung für Dich.

Dieses Marzipankuchen Rezept ist einfach perfekt wenn Du auf den Mandelgeschmack stehst und Marzipan liebst. Es ist ein einfacher Rührkuchen der jede Kaffeetafel bereichert. Kein großer Schnickschnack sondern einfach ein fluffiger Teig mit einer super Schokoglasur. Lass Dich von mir von diesem Kastenkuchen begeistern.

Rezept für Marzipankuchen aus der Kastenform

saftiger Marzipankuchen Rezept

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

ein saftiger Marzipankuchen Kastenkuchen schmeckt immer lecker und passt zu jedem Anlass, egal ob Weihnachten oder Ostern.

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    15 Minuten
  • Backzeit:
    1 Stunden
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden 15 Minuten

Zutaten

1 Stück
200 g Marzipanrohmasse aus dem Kühlschrank
200 g Butter weich
150 g Zucker
4 Eier
250 g Mehl
1 PK Backpulver
50 g Speisestärke

Utensilien

  • 1 Kastenkuchenform 30cm

Zubereitung

  1. Backofen auf 170° C Ober-Unterhitze vorheizen
  2. Kastenform fetten und mehlen
  3. die gut gekühlte Marzipanrohmasse grob reiben
  4. die weiche Butter zusammen mit dem geriebenen Marzipan zu einer cremigen Masse verrühren
  5. Zucker einrieseln lassen und weiterrühren
  6. Eier einzeln zugeben und gut unterrühren bevor das nächste dazu kommt
  7. Mehl, Backpulver und Speisestärke mischen
  8. in mehreren Portionen zum Teig geben und unterrühren
  9. Teig in die vorbereitete Kastenform füllen
  10. Marzipankuchen für 50-60 Minuten bei 180°C Ober-Unterhitze backen
  11. nach 15 Minuten den Kuchen in der Mitte der Länge nach einschneiden
  12. bitte zum Schluss die Stäbchenprobe machen
  13. Nach dem Abkühlen mit Kuvertüre oder Kuchenglasur dekorieren

Notizen

Viel Spaß beim Backen und Genießen wünscht Dir
Diana von mein Backglück

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @meinbackglueck auf Instagram oder nutze den Hashtag #meinbackglueck.

meine besten Kastenkuchen Rezepte

Das Wichtigste zum Marzipankuchen

  • Das Marzipan muss gut gekühlt sein und wird dann gerieben
  • Es ist ein einfacher Rührkuchen
  • er wird durch einen leckeren Schokoguss abgerundet
Marzipankuchen Rezept Kastenform
Marzipankuchen Rezept

Dein Weg zum einfachen Marzipankuchen Kastenform

So bekommst Du den Marzipankastenkuchen später easy aus der Form

Du pinselst die Kastenkuchenform mit Butter oder Margarine aus und anschließend gibst Du etwas Mehl in die Form. Jetzt drehst Du die Form nach links, rechts und hin und her damit das Mehl überall kleben bleibt. Das restliche Mehl schüttest Du weg. Ich klopfe sie kurz über dem Mülleimer aus.

Jetzt kommt der Clou an der Sache. Du gibst nun die gefettete und bemehlte Form in den Kühlschrank und lässt sie dort drin bis der Teig zubereitet ist. Später flutscht der Kastenkuchen nur so aus der Form heraus.

Ich habe den Tipp selber vor einer Weile bei Instagram gefunden und war davon mehr als begeistert.

Marzipan grob reiben

Ich habe mehrere Möglichkeiten ausprobiert und musste feststellen, dann es mit einer handelsüblichen Vierkantreibe* am Besten funktioniert. Das Marzipan solltest Du dafür eine Weile in den Kühlschrank legen. Weiter unten im Kühlschrank ist es kälter und somit geht es auch schneller. Ansonsten legst Du es einfach direkt nach dem Einkauf hinein.

Marzipan reiben grob Marzipankuchen Kastenform
Marzipan grob reiben

Jetzt geht es an den Kuchenteig

Du gibst das geriebene Marzipan zusammen mit der weichen Butter in eine Schüssel. Du kannst die 2 Zutaten nun entweder mit einer Küchenmaschine oder mit einem Handrührgerät verrühren. Dabei soll eine cremige Masse entstehen.

geriebenes Marzipan Marzipankuchen Kastenform
geriebenes Marzipan

Als nächstes lässt Du den Zucker einrieseln und rührst weiter. Das vereinfacht die Verbindung von Butter und Marzipan erheblich. Die Eier gibst Du nun einzeln hinzu und rührst Jedes gut unter.

Nun bist Du schon auf der Zielgeraden und vermengst die trockenen Zutaten, also Mehl, Backpulver und Speisestärke miteinander. Diese Mischung gibst Du nun in mehrere Portionen in die Schüssel und verrührst es.

Jetzt darf der Teig auch schon in die Kuchenform. Dafür holst Du Deine vorbereitete Kastenkuchenform aus dem Kühlschrank und füllst den Teig hinein. Der Kuchen darf nun für 50-60 Minuten bei 180°C Ober-Unterhitze in den Backofen.

Ist der Marzipankuchen fertig? Mach die Stäbchenprobe

Der Marzipankuchen ist einer der Kastenkuchen bei der eine Stäbchenprobe tatsächlich sinnvoll ist. Man muss den Moment in dem der Kastenkuchen fertig ist gut abpassen. Auf der einen Seite wird er gerne dunkel und auf der anderen Seite ist er dann vielleicht noch nicht durch. Verlasse Dich auf Dein Gefühl und auf ein Schaschlikstäbchen.

Ich stecke das Schaschlikstäbchen an zwei Stellen in den Kastenkuchen um mich zu vergewissern, dass er auch wirklich durch ist. Wenn er an der ersten Stelle noch teigig ist gebe ich in für ein paar weitere Minuten in den Backofen. Mehr als 60 Minuten waren bei mir trotzdem nie nötig.

Raus aus dem Ofen und Auskühlen

Wenn der Marzipankuchen Kastenform fertig ist darf er raus aus dem Ofen und Auskühlen. Ich stürze ihn immer nach ca. 15 Minuten aus der Form. Dank unseres kleinen Tricks ist dies dann auch problemlos möglich.

Das Highlight – der Schokoüberzug

Um den Kuchen mit Schokoguss bzw. Kuvertüre zu überziehen lasse ich ihn soweit auskühlen bis er nur noch lauwarm oder ganz kalt ist. So stellst Du sicher, dass der Guss auch fest wird und nicht durch die Wärme des Kuchens flüssig bleibt und zu sehr herunterfließt.

Alle Tipps & Tricks zur Kuvertüre findest Du bei Aldi Süd in einem ausführlichen Beitrag.

Marzipankuchen Kastenform
Marzipankuchen Kastenform

Wie lagere ich den Marzipankuchen am besten?

Ich habe für meine Kastenkuchen einen Kuchencontainer. Da lagere ich meinen. Den Marzipankuchen habe ich außerdem in Alufolie in den Kühlschrank gelegt und kann sagen, dass dies für mich auch super funktioniert. Weitere Infos habe ich Dir in einem Beitrag zum Thema Lagern von Kastenkuchen zusammengetragen.

Kann ich den Marzipankuchen einfrieren?

Ja, das kannst Du. Sinnvoll ist es wenn Du ihn Dir gleich in Scheiben einfrierst. So taut er schneller auf und Du kannst ihn portionsweise essen. Weitere Infos findest Du in meinem Beitrag zum Thema Einfrieren von Kastenkuchen.

Jetzt kann ich Dir nur noch viel Spaß beim Backen und guten Appetit wünschen.

* Die Webseite enthält gekennzeichnete Links und Amazon Links. Diese sind Affiliate-Links. Wenn Du auf den Affiliate-Link klickst und etwas bestellst bekomme ich eine kleine Provision. Das hilft mir diesen Blog zu finanzieren. Für Dich bleibt der Preis natürlich gleich.

d130a64b15d643749cc61ad635fa8b42

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert